parallax background

Bei uns erfahren Sie määäähr!

Bei uns erfahren Sie määäähr!

Studie

Studie - Das B2B-Geschäft unter B2C-Druck


Hamburg, 29. September 2022 – Einkaufserfahrungen und Erwartungen aus der B2C-Branche, wie z.B. eine schnelle Lieferung und eine 24/7 Erreichbarkeit, setzen immer mehr auch Maßstäbe im B2B-Bereich. In diesem Kontext geben ECC Köln und CRIF Deutschland Einblicke in die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Studie. Diese zeigt eindrucksvoll wie sich Erwartungshaltung und auch Zufriedenheit von B2B-Beschaffern durch private Onlinekäufe verändern und welchen Konsequenzen sich B2B-Händler stellen müssen, um dieser veränderten Erwartungshaltung gerecht zu werden...

weiterlesen
Studie

Studie - Das B2B-Geschäft unter B2C-Druck


Hamburg, 29. September 2022 – Einkaufserfahrungen und Erwartungen aus der B2C-Branche, wie z.B. eine schnelle Lieferung und eine 24/7 Erreichbarkeit, setzen immer mehr auch Maßstäbe im B2B-Bereich. In diesem Kontext geben ECC Köln und CRIF Deutschland Einblicke in die Ergebnisse ihrer gemeinsamen Studie. Diese zeigt eindrucksvoll wie sich Erwartungshaltung und auch Zufriedenheit von B2B-Beschaffern durch private Onlinekäufe verändern und welchen Konsequenzen sich B2B-Händler stellen müssen, um dieser veränderten Erwartungshaltung gerecht zu werden...

weiterlesen
Pressemeldung

CRIF launcht in Deutschland mit CRIF.Digital modulare Plattform für die Customer Journey


Hamburg, 24. August 2022 – Ab sofort bringt der globale Informationsdienstleister CRIF seine Plattformlösung CRIF.Digital nach Deutschland. Damit einhergehend prägt das Unternehmen eine neue Produktkategorie: Customer-Journey-as-a-Service (CJaaS). Das modulare Angebot soll es Unternehmen und Finanzinstituten ermöglichen, ganz nach individuellem Bedarf den digitalen Weg ihrer Kunden vom Erstkontakt zum Vertragsabschluss zu optimieren. Sei es mit Identifikationslösungen, Risikobewertungen, Betrugsprävention sowie Open-Banking-Schnittstellen. Das Unternehmen wählt die Bausteine, die es benötigt und integriert sie in seine bestehenden Prozesse....

weiterlesen
Pressemeldung

CRIF launcht in Deutschland mit CRIF.Digital modulare Plattform für die Customer Journey


Hamburg, 24. August 2022 – Ab sofort bringt der globale Informationsdienstleister CRIF seine Plattformlösung CRIF.Digital nach Deutschland. Damit einhergehend prägt das Unternehmen eine neue Produktkategorie: Customer-Journey-as-a-Service (CJaaS). Das modulare Angebot soll es Unternehmen und Finanzinstituten ermöglichen, ganz nach individuellem Bedarf den digitalen Weg ihrer Kunden vom Erstkontakt zum Vertragsabschluss zu optimieren. Sei es mit Identifikationslösungen, Risikobewertungen, Betrugsprävention sowie Open-Banking-Schnittstellen. Das Unternehmen wählt die Bausteine, die es benötigt und integriert sie in seine bestehenden Prozesse....

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Open Banking: CRIF hat PISP-Lizenz erhalten.
Ein weiterer Schritt in Richtung Fintech-Innovation: Auf dem Weg in die sich schnell entwickelnde Payment-Welt.


Bologna (Italien), 25. Juli 2022 – Die weltweit tätige CRIF-Gruppe, die sich auf Kredit- und Business Informationen, Analyse-, Outsourcing-Dienstleistungen sowie digitale Lösungen für Business Development und Open Banking spezialisiert hat - gibt die erfolgreiche Registrierung als Payment Initiation Service Provider (PISP) bei der Central Bank of Ireland bekannt...

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Open Banking: CRIF hat PISP-Lizenz erhalten.
Ein weiterer Schritt in Richtung Fintech-Innovation: Auf dem Weg in die sich schnell entwickelnde Payment-Welt.


Bologna (Italien), 25. Juli 2022 – Die weltweit tätige CRIF-Gruppe, die sich auf Kredit- und Business Informationen, Analyse-, Outsourcing-Dienstleistungen sowie digitale Lösungen für Business Development und Open Banking spezialisiert hat - gibt die erfolgreiche Registrierung als Payment Initiation Service Provider (PISP) bei der Central Bank of Ireland bekannt...

weiterlesen
CRIF Versicherungs-Studie

Deutsche Versicherungen sehen Auswirkungen der Corona-Pandemie - Deutlicher Anstieg der Schäden in der Betriebsunterbrechungsversicherung.


Die Corona-Pandemie hat viele Bereiche des öffentlichen Lebens, wie auch große Teile der Wirtschaft auf den Kopf gestellt. Unternehmen mussten durch diverse Lockdowns (vorübergehend) schließen oder Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken. Viele Aufträge blieben aus oder konnten durch Lieferengpässe wiederum nur schleppend bedient werden. Diese Entwicklungen stellten Unternehmen vor riesige Herausforderungen und erhebliche Risiken.

weiterlesen
CRIF Versicherungs-Studie

Deutsche Versicherungen sehen Auswirkungen der Corona-Pandemie - Deutlicher Anstieg der Schäden in der Betriebsunterbrechungsversicherung.


Die Corona-Pandemie hat viele Bereiche des öffentlichen Lebens, wie auch große Teile der Wirtschaft auf den Kopf gestellt. Unternehmen mussten durch diverse Lockdowns (vorübergehend) schließen oder Mitarbeiter in Kurzarbeit schicken. Viele Aufträge blieben aus oder konnten durch Lieferengpässe wiederum nur schleppend bedient werden. Diese Entwicklungen stellten Unternehmen vor riesige Herausforderungen und erhebliche Risiken.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Insolvenzrisiko in der Gastronomie deutlich erhöht – Zahl der insolvenzgefährdeten Gastronomie-Unternehmen steigt in der Corona-Pandemie um 30,8 Prozent


Hamburg, 11. Februar 2022 - Die Gastronomie ist eine von den Maßnahmen zur Eindämmung des Virus am härtesten betroffenen Branchen. Eine aktuelle Analyse des Informationsdienstleisters CRIF, in der mehr 100.000 Branchenunternehmen ausgewertet wurden, zeigt nun, dass die Folgen der Pandemie das Insolvenzrisiko in der Gastronomiebranche deutlich erhöht haben.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Insolvenzrisiko in der Gastronomie deutlich erhöht – Zahl der insolvenzgefährdeten Gastronomie-Unternehmen steigt in der Corona-Pandemie um 30,8 Prozent


Hamburg, 11. Februar 2022 - Die Gastronomie ist eine von den Maßnahmen zur Eindämmung des Virus am härtesten betroffenen Branchen. Eine aktuelle Analyse des Informationsdienstleisters CRIF, in der mehr 100.000 Branchenunternehmen ausgewertet wurden, zeigt nun, dass die Folgen der Pandemie das Insolvenzrisiko in der Gastronomiebranche deutlich erhöht haben.

weiterlesen
IHK-SEMINAR

Cyberkriminalität: Können sich KMU Cyberschutz leisten?


Hacker verursachen auch bei Klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) jährlich Schäden in Milliardenhöhe – Tendenz stark steigend. Die Kosten für lahmgelegte IT, nicht ausgelieferte Waren, Spezialisten und Anwälte sowie Bußgelder sind erheblich. Manches Unternehmen musste durch Hackerangriffe bereits in Konkurs gehen. Zusammen mit CRIF aus Kaiserslautern stellt die IHK-Pfalz am 20. Januar 2022 von 10:30 Uhr bis 12 Uhr in einem Online-Webinar praktische Fälle vor.

Zur Anmeldung
IHK-SEMINAR

Cyberkriminalität: Können sich KMU Cyberschutz leisten?


Hacker verursachen auch bei Klein- und mittelständischen Unternehmen (KMU) jährlich Schäden in Milliardenhöhe – Tendenz stark steigend. Die Kosten für lahmgelegte IT, nicht ausgelieferte Waren, Spezialisten und Anwälte sowie Bußgelder sind erheblich. Manches Unternehmen musste durch Hackerangriffe bereits in Konkurs gehen. Zusammen mit CRIF aus Kaiserslautern stellt die IHK-Pfalz am 20. Januar 2022 von 10:30 Uhr bis 12 Uhr in einem Online-Webinar praktische Fälle vor.

Zur Anmeldung
PRESSEMELDUNG

CRIFBÜRGEL heißt jetzt CRIF – Informationsdienstleister positioniert sich als Partner für Digital Customer Journey Management


Hamburg, 04. November 2021 – Der Informationsdienstleister CRIFBÜRGEL benennt sich um: Das Unternehmen wird nunmehr unter dem kürzeren Namen CRIF geführt. Entstanden 2016 aus der Verschmelzung des mehr als 130 Jahre alten Traditionsunternehmens Bürgel Wirtschaftsinformationen und dem Spezialisten für Risikomanagement-Lösungen Deltavista, hat CRIFBÜRGEL in den letzten Jahren neue Schwerpunkte im Angebotsportfolio gesetzt und zahlreiche Innovationen auf den Markt gebracht.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Privatinsolvenzen steigen in Deutschland um 50 Prozent


Hamburg, 07. Oktober 2021 – Die Privatinsolvenzen in Deutschland sind im Halbjahr 2021 deutlich angestiegen. In den ersten sechs Monaten des Jahres gab es 57.992 private Insolvenzen und damit um 49,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (1. Halbjahr 2020: 38.695). So lauten die zentralen Ergebnisse aus dem „Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2021“ des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Repräsentative Umfrage belegt hohe Wertschätzung und Bedeutung für Auskunfteien - Verbraucher sind gut über Datennutzung informiert


Hamburg, 02. September 2021 – Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland sehen in der Arbeit von Auskunfteien in Deutschland einen wertvollen Beitrag für reibungslose geschäftliche Transaktionen zwischen Anbietern und Kunden. Das ist das Ergebnis einer aktuellen und repräsentativen Umfrage des Instituts NORDLIGHT research GmbH im Auftrag des Verbandes Die Wirtschaftsauskunfteien e.V. ...

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

CRIFBÜRGEL heißt jetzt CRIF – Informationsdienstleister positioniert sich als Partner für Digital Customer Journey Management


Hamburg, 04. November 2021 – Der Informationsdienstleister CRIFBÜRGEL benennt sich um: Das Unternehmen wird nunmehr unter dem kürzeren Namen CRIF geführt. Entstanden 2016 aus der Verschmelzung des mehr als 130 Jahre alten Traditionsunternehmens Bürgel Wirtschaftsinformationen und dem Spezialisten für Risikomanagement-Lösungen Deltavista, hat CRIFBÜRGEL in den letzten Jahren neue Schwerpunkte im Angebotsportfolio gesetzt und zahlreiche Innovationen auf den Markt gebracht.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Privatinsolvenzen steigen in Deutschland um 50 Prozent


Hamburg, 07. Oktober 2021 – Die Privatinsolvenzen in Deutschland sind im Halbjahr 2021 deutlich angestiegen. In den ersten sechs Monaten des Jahres gab es 57.992 private Insolvenzen und damit um 49,9 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum (1. Halbjahr 2020: 38.695). So lauten die zentralen Ergebnisse aus dem „Schuldenbarometer 1. Halbjahr 2021“ des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Repräsentative Umfrage belegt hohe Wertschätzung und Bedeutung für Auskunfteien - Verbraucher sind gut über Datennutzung informiert


Hamburg, 02. September 2021 – Verbraucherinnen und Verbraucher in Deutschland sehen in der Arbeit von Auskunfteien in Deutschland einen wertvollen Beitrag für reibungslose geschäftliche Transaktionen zwischen Anbietern und Kunden. Das ist das Ergebnis einer aktuellen und repräsentativen Umfrage des Instituts NORDLIGHT research GmbH im Auftrag des Verbandes Die Wirtschaftsauskunfteien e.V. ...

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Whitepaper "Betrug im E-Commerce 2021"


Hamburg, 20. August 2021 –Der Onlinehandel hat in den letzten Jahren einen wahren Boom erfahren – im World Wide Web einzukaufen ist mittlerweile ganz normaler Alltag. Die Corona-Krise und die damit verbundene zeitweilige Schließung von Geschäften haben der Branche einen weiteren Boost verschafft. Mit dem Siegeszug des E-Commerce stiegen allerdings auch betrügerische Aktivitäten merklich an.

Whitepaper herunterladen
PRESSEMELDUNG

Whitepaper "Betrug im E-Commerce 2021"


Hamburg, 20. August 2021 –Der Onlinehandel hat in den letzten Jahren einen wahren Boom erfahren – im World Wide Web einzukaufen ist mittlerweile ganz normaler Alltag. Die Corona-Krise und die damit verbundene zeitweilige Schließung von Geschäften haben der Branche einen weiteren Boost verschafft. Mit dem Siegeszug des E-Commerce stiegen allerdings auch betrügerische Aktivitäten merklich an.

Whitepaper herunterladen
PRESSEMELDUNG

Anstieg von Diebstahl von persönlichen Daten im Internet während der Corona-Pandemie. E-Mail- und Passwortdiebstahl: Deutschland auf Platz 4


Hamburg, 13. Juli 2021 – Im Zuge der Covid-19-Pandemie hat die Nutzung von digitaler Kommunikation in staatlichen Behörden, Forschungseinrichtungen und Unternehmen erheblich zugenommen – und dadurch die potenzielle Angriffsfläche von Cyber-Attacken deutlich erhöht und neuen Spielraum für Spionage, Ausspähung und Sabotage durch Cyberangriffe eröffnet ...

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Anstieg von Diebstahl von persönlichen Daten im Internet während der Corona-Pandemie. E-Mail- und Passwortdiebstahl: Deutschland auf Platz 4


Hamburg, 13. Juli 2021 – Im Zuge der Covid-19-Pandemie hat die Nutzung von digitaler Kommunikation in staatlichen Behörden, Forschungseinrichtungen und Unternehmen erheblich zugenommen – und dadurch die potenzielle Angriffsfläche von Cyber-Attacken deutlich erhöht und neuen Spielraum für Spionage, Ausspähung und Sabotage durch Cyberangriffe eröffnet ...

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

CRIFBÜRGEL Studie: 9 von 10 Online-Shops im DACH-Raum von Betrug betroffen.


Hamburg, 01. Juli 2021 – 61,5 Prozent der E-Commerce Unternehmen in Deutschland führen Anstieg des Betrugs auf die Corona-Pandemie zurück. Corona und die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben dem Online-Handel im vergangenen Jahr einen weiteren Boost verschafft. Aufgrund geschlossener Geschäfte haben mehr und mehr Menschen ihre Einkäufe ins Internet verlagert...

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

CRIFBÜRGEL Studie: 9 von 10 Online-Shops im DACH-Raum von Betrug betroffen.


Hamburg, 01. Juli 2021 – 61,5 Prozent der E-Commerce Unternehmen in Deutschland führen Anstieg des Betrugs auf die Corona-Pandemie zurück. Corona und die Maßnahmen zur Eindämmung der Pandemie haben dem Online-Handel im vergangenen Jahr einen weiteren Boost verschafft. Aufgrund geschlossener Geschäfte haben mehr und mehr Menschen ihre Einkäufe ins Internet verlagert...

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Sprunghafter Anstieg: Privatinsolvenzen steigen in Deutschland um 56,5 Prozent – Neues Gesetz zur Restschuldbefreiung als Hauptursache


Hamburg, 01. Juni 2021 – Die Privatinsolvenzen sind in Deutschland im 1. Quartal 2021 sprunghaft angestiegen. In den ersten drei Monaten des Jahres gab es 31.821 private Insolvenzen und damit um 56,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum
(1. Quartal 2020: 20.328). So lauten die zentralen Ergebnisse aus dem „Schuldenbarometer 1. Quartal 2021“ des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Sprunghafter Anstieg: Privatinsolvenzen steigen in Deutschland um 56,5 Prozent – Neues Gesetz zur Restschuldbefreiung als Hauptursache


Hamburg, 01. Juni 2021 – Die Privatinsolvenzen sind in Deutschland im 1. Quartal 2021 sprunghaft angestiegen. In den ersten drei Monaten des Jahres gab es 31.821 private Insolvenzen und damit um 56,5 Prozent mehr als im Vorjahreszeitraum
(1. Quartal 2020: 20.328). So lauten die zentralen Ergebnisse aus dem „Schuldenbarometer 1. Quartal 2021“ des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Bestehende Kooperation von CRIFBÜRGEL und yes wird ausgeweitet: CRIFBÜRGEL tritt dem Banken-Ökosystem yes bei und wird Anteilseigner.


Hamburg, 17. Mai 2021 – CRIFBÜRGEL und yes haben heute eine umfangreiche strategische Zusammenarbeit bekannt gegeben. Im Zuge dieser Kooperation agiert CRIFBÜRGEL in dem Ökosystem von yes in mehreren Rollen und unterstützt damit das Wachstum und die stetige Verbreitung der Marke yes.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Bestehende Kooperation von CRIFBÜRGEL und yes wird ausgeweitet: CRIFBÜRGEL tritt dem Banken-Ökosystem yes bei und wird Anteilseigner.


Hamburg, 17. Mai 2021 – CRIFBÜRGEL und yes haben heute eine umfangreiche strategische Zusammenarbeit bekannt gegeben. Im Zuge dieser Kooperation agiert CRIFBÜRGEL in dem Ökosystem von yes in mehreren Rollen und unterstützt damit das Wachstum und die stetige Verbreitung der Marke yes.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Deutlicher Rückgang der Firmeninsolvenzen im Corona-Krisenjahr 2020


Hamburg, 19. März 2021 – Im Jahr 2020 haben in Deutschland 15.865 Unternehmen eine Insolvenz angemeldet. Damit verringerten sich die Firmenpleiten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,5 Prozent (2019: 19.005 Firmeninsolvenzen). Hauptursache für die geringe Zahl an Insolvenzen ist die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht in Kombination mit den zahlreichen Hilfspaketen für die Unternehmen.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Deutlicher Rückgang der Firmeninsolvenzen im Corona-Krisenjahr 2020


Hamburg, 19. März 2021 – Im Jahr 2020 haben in Deutschland 15.865 Unternehmen eine Insolvenz angemeldet. Damit verringerten sich die Firmenpleiten im Vergleich zum Vorjahreszeitraum um 16,5 Prozent (2019: 19.005 Firmeninsolvenzen). Hauptursache für die geringe Zahl an Insolvenzen ist die Aussetzung der Insolvenzantragspflicht in Kombination mit den zahlreichen Hilfspaketen für die Unternehmen.

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Weltfrauentag: Frauenquote in Führungspositionen liegt bei 24,6 Prozent


Hamburg, 08. März 2021 – Die Frauenquote in Führungspositionen liegt in Deutschland derzeit bei 24,6 Prozent. Dies zeigt eine zum Weltfrauentag veröffentlichte Auswertung des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL von knapp 2,5 Millionen Führungspositionen in 1,2 Millionen Unternehmen. Im Oktober 2020 lag die Quote etwas höher bei 24,9 Prozent.. Eine Analyse des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL zeigt nun, ...

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Weltfrauentag: Frauenquote in Führungspositionen liegt bei 24,6 Prozent


Hamburg, 08. März 2021 – Die Frauenquote in Führungspositionen liegt in Deutschland derzeit bei 24,6 Prozent. Dies zeigt eine zum Weltfrauentag veröffentlichte Auswertung des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL von knapp 2,5 Millionen Führungspositionen in 1,2 Millionen Unternehmen. Im Oktober 2020 lag die Quote etwas höher bei 24,9 Prozent.. Eine Analyse des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL zeigt nun, ...

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Insolvenzrisiko in der Reisebranche deutlich erhöht – Anzahl der Insolvenzen bereits 2020 gestiegen


Hamburg, 08. Februar 2021 – In der Corona-Krise zählen die Reisebüros und Reiseveranstalter zu den am stärksten betroffenen Branchen in Deutschland. Im Juni 2020 sahen sich 85% der befragten Reisebüros und Reiseveranstalter in ihrer Existenz bedroht (ifo Konjunkturumfrage, Sonderfrage Juni 2020 ). Eine Analyse des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL zeigt nun, ...

weiterlesen
PRESSEMELDUNG

Insolvenzrisiko in der Reisebranche deutlich erhöht – Anzahl der Insolvenzen bereits 2020 gestiegen


Hamburg, 08. Februar 2021 – In der Corona-Krise zählen die Reisebüros und Reiseveranstalter zu den am stärksten betroffenen Branchen in Deutschland. Im Juni 2020 sahen sich 85% der befragten Reisebüros und Reiseveranstalter in ihrer Existenz bedroht (ifo Konjunkturumfrage, Sonderfrage Juni 2020 ). Eine Analyse des Informationsdienstleisters CRIFBÜRGEL zeigt nun, ...

weiterlesen